Egotuning „Marina & Marina“ (2013/15)

 


 

 


 

Performance in „Tödliche Identität“ (Regie: Michael Gülzow, Michael Simku)

Ext. Kunstgalerie Innenhof – Abend – Wir befinden uns auf der Eröffnung der Kunstausstellung „Identität“ in der Galerie „Feinritt“. Sie ist sehr gut besucht. Extravagante Kleidung, hochqualifizierte Kunstbetrachtung, Trockeneisnebel und Weißwein. Mitten im Geschehen sehen wir Leonardo Di Caprio. Er schaut sich verstohlen um, dann verlieren wir ihn aus den Augen.

Der Galerist Jakomo ist schwer damit beschäftigt, wichtige und unwichtige Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Eine Performancekünstlerin bereitet sich auf ihren Auftritt vor. Die junge Künstlerin Valerie blickt kritisch auf den Theoriehut auf einem Sockel. Neben ihr steht Leonardo Di Caprio. Die Performancekünstlerin beginnt ihre Performance. Interessierte Besucher versammeln sich neugierig um sie.

 


 

 


 

Wir sehen Valerie, an der selben Stelle wie zuvor, sie unterhält sich mit einem anderen Besucher. Leonardo Di Caprio steht nun nicht mehr hinter ihr. Wo ist er hin? Die Performance erreicht nun ihr dramatisches Finale. Die Zuschauer wenden sich jedoch plötzlich ab und beobachten nun einen scheinbar schockierenden Vorgang jenseits der Performance. Es ist ein fremdartiges Geräusch zu hören, das wie ein Schrei klingt. Sie blicken starr in diese Richtung. Einige halten staunend den Mund offen.

Aus dem Drehbuch „Tödliche Identität“; Regie: Michael Gülzow, Michael Simku, Kamera: Nadine Taschler, Ulrich Reiterer, Performance: Marie Klein, Lena Lieselotte Schuster, Darstellerinnen: Nora Jacobs, Bernd-Christian Althoff, Kevin Siara, Jakob L. Egger, Jessyca R. Hauser u.a.

 


 

Filmdreh „Tödliche Identität“, Cafe Johann, Wien

 


 

Marina&Marina mit Leonardo DiCaprio-Double Kevin Siara